Die Hunde der Prominenten – die prominenten Hunde

In Deutschland gibt es jüngsten Zählungen zufolge fast 7 Millionen Hunde aller Hunderassen. Doch nicht nur in Deutschland gilt der Hund als bester Freund des Menschen. Aus dem Heer der namenlosen Viebeiner wurden sogar einige weltberühmt.

Weltberühmte Hunde

Manche Hunde wurden durch ihre „Karriere“ berühmt, manche durch ihren berühmten Hundehalter.

Lassie

Die Mutter aller Hunde ist wohl Lassie. Kaum ein Mensch auf dem Globus kennt die kluge Collie-Hündin nicht. In zahlreichen Abenteuern hat sien ihren Freund Timmy vor Schlimmerem bewahrt. Es ist der einzige Hund, der in Hollywood auf dem „Walk of Fame“ mit einem Stern verewigt ist.

Laika

Auch die Hündin Laika wurde durch ihre eigene Leistung berühmt. Sie war das erste Lebewesen, das die Erde verlassen hat. An Bord der russischen Raumkapsel Sputnik umkreiste sie am 3. November 1957 mehrfach den Globus. Leider bezahlte sie das Abenteuer mit ihrem Leben.

Daisy

Rudolph Moshammer hatte seine Dame aus dem Hause Yorkshire-Terrier immer dabei. Selbst für die Zeit nach seinem Tod hat „Mosi“ für die Hündin vorgesorgt. Ein Teil des Vermächtnisses des Modezars diente dafür, die Hundedame bis ans Lebensende zu versorgen.

Bo 1 und Bo 2

Wie einsam es um den amerikanischen Präsidenten mitunter ist, verdeutlicht das Zitat das dem amerikanischen Präsidenten Harry Truman (1884-1972) zugeschrieben wird: „Wenn Du in Washington einen echten Freund haben willst, dann schaffe Dir einen Hund an!“ So kam der Mischling Bo ins Haus des amerikanischen Präsidenten.
Ein portugisischer Wasserhund war es, den Präsident Obama im Wahlkampf seiner Familie versprochen hat. Der mächtigste Mann der Erde kam 2009 auf den Hund.

Man sieht: Hunde können ungeachtet ihrer Hunderasse Karriere machen. Bei Hundefreunde24.de finden Sie Rasseportraits aller Hunderassen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rasseportrait abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.